logo bvfr gross

Bundesverband
Fahrzeugausstattung
und Reitsportausrüstung e.V.

Beitragsordnung

Gemäß § 5 der Vereinssatzung beschließt die Mitgliederversammlung des Bundesverbands Fahrzeugausstattung und Reitsport e.V. die folgende Beitragsordnung.

§ 1

Der Verbandsbeitrag beträgt für ordentliche Mitglieder (§ 3 Satz 1 der Verbandssatzung) sowie für Gastmitglieder (§ 3 Satz 2) monatlich 19,50 €. Ist das Mitglied gleichzeitig Mitglied der zuständigen Innung, beträgt der Beitrag monatlich 15,50 €. Die Innungsmitgliedschaft ist vom Mitglied jährlich nachzuweisen. Für nichtselbständige (angestellte) Sattlermeister über 40 Jahre (§ 3 Satz 3) beträgt der Beitrag monatlich 15,50 €

§ 2

1. Mitglieder des Jungmeisterkreises Sattler werden, soweit sie nicht selbständiger Betriebsinhaber sind, zum Sonderbeitrag von monatlich 5,50 € geführt. Ansonsten beträgt der Monatsbeitrag für Jungmeister monatlich 15,50 €. Nach Überschreiten der Altersgrenze von 40 Jahren bzw. Ausscheiden aus dem Jungmeisterkreis richtet sich der Beitrag nach § 1. Über die Zugehörigkeit zum Jungmeisterkreis entscheidet dessen Vorstand im Einvernehmen mit dem BVFR-Vorstand.
2. Senioren ab 65 Jahre, die kein selbständiger Betriebsinhaber mehr sind, werden zum Sonderbeitrag von monatlich 5,50 € geführt.
3. Fachlehrer an berufsbildenden Schulen und Meisterschulen des Sattler- und Feintäschnerhandwerks werden beitragsfrei geführt.
4. Ehrenmitglieder werden beitragsfrei geführt.
5. Beitragsfreie Mitglieder haben kein Stimmrecht und können nur die das Sattlerhandwerk betreffenden fachlichen Leistungen in Anspruch nehmen. Mitglieder zum Sonderbeitrag von monatlich 5,50 € können nur die das Sattlerhandwerk betreffenden fachlichen in Anspruch nehmen.

§ 3

Die Beitragszahlung hat vierteljährlich per Bankeinzug zu erfolgen. Wahlweise kann die Zahlung auch per Überweisung erledigt werden, sofern ein Dauerauftrag nachgewiesen wird. Rückbelastungskosten gehen zu Lasten des Mitglieds.

§ 4

Die Beitragsordnung tritt am 01.01.2018 in Kraft. Sie hat Gültigkeit bis zu einer anders lautenden Entscheidung der Mitgliederversammlung.

click to back


    Ausbildung

    Ein vielseitiger Beruf. Mit attraktiven Perspektiven. Das Sattler-Handwerk gehört zu den ältesten Branchen überhaupt. Es entwickelte sich aus den Berufen der Beutler, Nadler, Gürtler, Riemer, Zumschläger, Wagler und Täschner. Bis heute ist der Sattler Meister

    Sattler

    Ein klassischer Beruf. Der sich stetig weiter entwickelt. Der Ursprung des Sattler-Handwerks liegt Jahrhunderte zurück und beginnt mit dem Gebrauch des Pferdes als Nutztier. Seit dieser Zeit gehören die Anfertigung und Reparatur von Zaumzeug, Sattel, Kutschenverdeck

    Jungmeister

    Wir setzen auf den Nachwuchs. Und vernetzen ihn gezielt! Im Jungmeisterkreis kommen die Sattlermeisterinnen und Sattlermeister unter 40 Jahren zusammen: Der Kreis mit zur Zeit etwa 60 Mitgliedern vernetzt die jungen Meister ganz gezielt und

    Reitsport Sattler

    Der Ursprung des Sattlerwesens. Heute so gefragt wie selten. Der Beruf des Reitsportsattlers ist in den letzten Jahren wieder stark in den Fokus gerückt. Der Boom des Pferdesports sorgt dafür, dass immer mehr junge Menschen

    Fahrzeug Sattler

    100 % Maßarbeit. Bei Fahrzeugen und darüber hinaus. Fahrzeugsattler liefern Maßarbeit in erstaunlich vielen Lebensbereichen. Ihr Handwerk ist fast überall gefragt: In Autos vom Oldtimer bis zum Neuwagen, in und an Lastwagen, auf Booten und in
  • 1

  • Wir sind gerne für Sie da!

    Bundesverband Fahrzeugausstattung und Reitsportausrüstung e.V.
    Birnauer Strasse 16
    80809 München

    Frau Inge Hafner
    Telefon: +49 (0) 800 - 28 37 333
    oder 0800 - BVFR333

    Telefax: +49 (0) 89 - 30 79 79 35

    Sattler suchen